www.1he-server.com


AIS

Wir setzen unsere Entwicklungsarbeit hauptsächlich zur Optimierung des Airflows in unseren Gehäusen ein. 
Wir bieten in unsere 1HE Linie Design, Entry und Expert nunmehr nur noch 1HE Gehäuse mit Querstromtechnik an.
Seit der Einführung der INTEL P4 CPU ist eine gute Gehäusekühlung nur mit erheblichem Aufwand zu realisieren.
Umfangreiche Tests in unserem Hause haben bewiesen, dass nur durch diese Technik die Hardware im Vollastbetrieb ausreichend kalt bleibt und es nicht zu wärmebedingten Systemabstürzen kommt.


Zuerst erweitert wir 1HE Gehäuse Entry noch zusätzlich um einen seitlichen Radialblower so dass, anders wie bei anderen Anbietern, auch die Entlüftung des Gehäuses optimiert ist und kein Hitzestau entstehen kann. 
Dies ist die Grundlage eines stabil laufenden Servers.
In der Grafik rechts sehen Sie eine schematische
Darstellung der Luftführung in unserem 1HE Gehäusen Entry.
Nur durch unser AIS (Airflow Improvement System)
ist eine lange Lebensdauer der CPU und aller
wärmekritischen Bauteile garantiert.
Durch das AIS wird das Luftvolumen des Gehäuses
bis zu
3000 mal in der Stunde komplett gewechselt.
dadurch werden Ausfälle der Hardware auf ein Minimum reduziert.







In unserem 1HE Gehäuse Expert haben wir dieses Prinzip noch weiter verfeinert.
Zusätzlich zu den beiden Radialblowern, befinden sich noch 4x 40mm Lüfter
hinter den Festplatten. Auch die Harddisk ist heute zu den wärmekritischen Bauteilen in einem Server zu zählen, und bedarf deshalb einer besonderen Kühlung. Durch diesen Aufbau ist eine optimale Kühlung gewährleistet.
Links sehen Sie eine schematische Darstellung des 1HE Servers Expert

Vertrauen auch Sie auf unsere Entwicklungsarbeit